kalter Frieden

Am Himmel ein graues Wolkentuch. Das bisschen Schnee auf den Dächern taut sich geschmeidig.
Wie sich die Elster wohl fühlt, wenn sie bei dieser Kälte unter grauem Himmel auf der Antenne sitzt, windverweht? Das fragt keiner. Wie sich die Flüchtlinge wohl fühlen, wenn sie durch die graue deutsche Kälte ins leuchtende Einkaufsparadies stapfen?

Möchte niemals Flüchtling werden …

Sehe sie oft am späten Nachmittag, Männer, Frauen, Kinder begleitet von einer täglich wechselnden deutschen Kontaktperson, gestern ein älterer Herr im Lodenmantel mit Hut. Bei Regen, bei Schnee.
Deutschland, gelobtes Land, im November.

Kalter Frieden.

foto: jeannette frei

kleiner Berberteppich

sonnengewebt
auf sandigem Grund

bunt wie der Blütenschleier
der im Frühling die Wüste bedeckt

farbig gefasstes Leben
auf kargem Boden

Raureif - 9. November

foto: jim martin

im Namen des Todes

Tod

Wie war dein Name
in Auschwitz?

Kehraus
Kammerdiener
verheerender Zyklon
Tor ohne Wiederkehr
nackter Wahnsinn
Supernova
weißer Handschuh
gnädiger Mengele
Frosthauch
Väterchen Freiheit
Gevatter Pein
schwarzer Engel
großer Erlöser

foto: www.picturepilot.de