straßenkopfkinogedicht

ungerührt und unberührt
steht es seit monaten
an einen baum gekettet
im korb noch
die blätter vom letzten herbst
seit gestern
eine schneehaube auf dem sattel

im vorbeifahren
nehme ich mir vor
ein foto zu machen
immer wieder
ein foto zu machen
durch alle jahreszeiten
bei jedem wetter

festzuhalten
was passiert wenn
keine zuwendung
keine berührung
keine bewegung
kein anspruch
mehr stattfindet

sommer herbst und winter
sind vergangen
ohne ein bild
der frühling kommt bald
noch sind die reifen
ganz leicht
mit luft befüllt

angeregt durch Beatrix Brockman