Fehlkauf

Fünfundvierzig Engel für die Katz. Engel, die niemand wirklich braucht, Engel ohne Einsatzort. Liebliche Engel, blondgelockte Engel, freche Engel, Engel-Bengel für die Katz. Nur weiß die Katz nichts davon, keiner hat sie vorher gefragt, und selbst wenn sie davon wüsste, wüsste sie nichts mit den Engeln anzufangen. Kennst du eine Katze, der es geglückt ist einen Engel zu erwischen? Ich nicht. Ich kenne nur Katzen, die halbtote Mäuse heimbringen. Das ist schlimm. Aber, einen halbtoten gerupften Engel will ich mir lieber gar nicht vorstellen. Also, fünfundvierzig Engel für die Katz, die nichts davon wissen darf. Schnell wegräumen! Ganz weit hinten im Schrank verstauen, dort wo sie niemand vermutet.
An Heiligabend lass ich sie fliegen.

für Jeannette

Kommentare:

veredit - isabella kramer hat gesagt…

da würd' ich doch gern mal Mäuschen spielen ... so ein klitzekleines, mit großen staunenden Mäuseaugen an diesem Heiligabend ... denn schließlich sieht man (als Maus versteht sich) nicht alle Tage 45 losgelassene Engel ...


lieber Mäusegruß
isabella

herbst.zeitlosen hat gesagt…

... oder Kätzchen? ;o))

Jorge D.R. hat gesagt…

Du schreibst lustiges Zeug!

;-)

Anonym hat gesagt…

...und sie fliegen hoch, höher, ganz hoch. Nur ein einer bleibt unten. Bei der Katz. Die Katz ist ein Kater und schnurrt so schön. Da lässt sich gut schlafen. Im Himmel schläft man nicht. Und schlafen ist was, wovon Engel bisweilen träumen.
Jeannette

herbst.zeitlosen hat gesagt…

der eine hat's gut :o)))