etwas über gott

*gott wäscht seinen schoß im meer
nach einem tag voller liebe*

gott wusch seinen schoß im meer
ich sah ihn und
werde mich ewig erinnern
wie die gischt im sonnenlicht
glitzerte
wie es schäumte und wallte und dann
behäbig über den ufersand kroch
und wie gott hinaus schwamm
nachdem er sich gereinigt hatte
mit langen zügen
aufs endlose meer hinaus
dem horizont entgegen
und wie er endlich weit draußen
im dunst verschwand

* so oder ähnlich gehört heute morgen im radio
in einer sendung über spirituelle lyrik