tagebuchnotiz - 2. april

heute einem gemetzel beigewohnt
schauplatz: nachbars garten
es hieß der kirschbaum sei hohl
[hohl wie die köpfe der beiden
die ihn fällen]
ist ja nur ein baum
sagst du
bäume sind freiwild
außerdem bluten sie nicht
sagst du
von wegen! denke ich
und verlasse nach einem kurzen wortgefecht
mit den dilettierenden schlächtern
den balkon

bäume bluten 
sie schreien und
keiner hört sie

das wurde mit meinem herzblut geschrieben

1 Kommentar:

veredit - isabella kramer hat gesagt…

ach, und ich fühle so tief mit dir ... heute noch blutet mein herz, wenn ich den stumpf "meiner" birke betrachte ...
sie machen viel schaden auf, in und um unsere welt diese hohlköpfe


sei umarmt und ich weiß, es gibt keinen trost

isabella