Der Kuss des Muserich


der Muserich hat mich geküsst
heut mitten in der Nacht
bin ich ganz jäh erwacht
von seinem satten Schmatzen

ach, hätte er mich
weiter schlummern lassen
mich lieber sanft geweckt
ins frühe Tageslicht

dann hätte ich im Morgenrock 
für uns Kaffee gekocht
ganz stark und schrecklich süß
zwei volle runde Tassen

Ich danke Jeannette Frei für die Zeichnung „Kuss des Muserich“
Für alle, die es noch nicht wissen: Meine Muse ist vorwiegend männlich.

Kommentare:

Herr Oter hat gesagt…

Bemerkenswert....
(auch die Zeichnung)

ahora-giocanda hat gesagt…

Nun muss der arme Muserich
sich selbst den Kaffee kochen.
Ich sitz zwar auch im Morgenrock,
doch tief in mich verkrochen.
Die letzten Fetzen des Gedichts,
die mir noch verblieben,
werden, da hilft alles nichts,
sorgsam aufgeschrieben.

Gruß
Barbara *g*

ahora-giocanda hat gesagt…

Liebe Monika, wenn Du nichts dagegen hast, möchte ich gerne diese beiden kleinen Gedichte in resonare einstellen. ????

monika reinfurt - herbst.zeitlosen hat gesagt…

@ Herr Oter: schön, dass er den Kuss bemerkenswert findet ;o)
Grüße

@ Barbara: Oh, der Muserich hat auch dich geküsst!? Er hat wohl einen ganzen Harem :))) - Das darfst du gerne tun. Ich danke dir für dein "Zugedicht". Grüße

Irmi hat gesagt…

Zeichnung und Gedicht - einfach herrlich.
Einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

monika reinfurt - herbst.zeitlosen hat gesagt…

der Morgen grüßt den Neckarstrand