Die Mitreisende

Worte quellen  unaufhörlich aus ihrem Mund. Kriechen ins Ohr, sickern zwischen den Sitzreihen, breiten sich aus bis ans Ende des Waggons. Klebriger Brei, unentrinnbar. Ab und zu springt ein silbernes Lachen. Dann wieder die zähe Lava.
Das einzig verständliche Wort ist ni hao. Und ... da!
Das Handy läuft heiß, glüht, fängt an zu qualmen. Ihre Haare geraten in Flammen. Der Laptop fängt Feuer. Langsam verkohlt das ni hao in ihrem Mund, wird zum wabernden Rauchring und löst sich endlich zögernd in Luft auf. xiexie, thank goddess, she's burning.

Ihre Silhouette betrachtet versonnen die vorbeifliegende Landschaft, lässt eine kleine chinesische Melodie entschweben. Dann greift sie erneut zum Handy. Ni hao!


ni hao = guten Tag
da = (keine Ahnung, was das heißt)
xiexie = danke

Kommentare:

veredit - isabella kramer hat gesagt…

zumindest in der fantasie kann man/frau solche nette reisebegleitung ja in rauch auflösen ...


gefallen mir sehr, deine asiatischen impressionen und das fernweh wächst ...


alles liebe dir,
isabella

Bernd Balder hat gesagt…

Danke dir für die Eindrücke, die du sehr interessant verpackt hast. Die Sehnsucht nach meiner 2. Heimat wächst. Leider ist es noch lange hin bis 2014 ...

LG
Bernd

herbst.zeitlosen hat gesagt…

danke für euren Besuch, ihr beiden!
Die Eindrücke waren sehr widersprüchlich, daher vielleicht die interessante Verpackung, Bernd ;o)