Sommerabend

siehst du
die Fledermäuse jagen
hörst du die Tauben
glaubst du
Tauben fragen 
wenn sie gurren
und diese Fliege
sonnig surrend
ist der Sommer

bleib
bis der Fuchs
mich zärtlich küsst
geh nicht
wenn Blätter fallen Äste brechen
bleib
wenn der Herbst
den Winter grüßt
bleib

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Das ist ein feines und wunderschönes Gedicht. Ich habe es mehrmals gelesen und bin völlig beeindtuckt und berührt ob dieser fantastischen, poetischen Stimmung. Danke!

Liebe Grüsse vom Hans.Peter

herbst.zeitlosen hat gesagt…

schön, dass du vorbei gekommen bist, Hans-Peter

veredit - isabella kramer hat gesagt…

so zärtlich, einfach wunderschön ...

wenn das keine einladung ist

liebe grüße
isabella

Bernd Balder hat gesagt…

bleib ...

so schön ausgemalt dieses eine Wort!


LG
Bernd

p.s. ich würde bleiben. ;-)

Elsa Rieger hat gesagt…

sooooo schön!