kleine wilde nacht

dich biegen unter küssen
wie ein fisch ins dunkelwasser
atemnetze horchend
hand auf dem haar
der traumhülle leichtflüchtig
nachtgeborener gedanken
bevor du anker wirfst
im ersten vogelruf

Kommentare:

Jorge D.R. hat gesagt…

Hier gefallen mir besonders die Wortgebilde wie atemnetze, dunkelwasser, traumhülle

Hermann Josef Schmitz hat gesagt…

Das ist wunderschön liebe Monika, spürbar, innig und entrückt.
Liebe Grüße
Hermann Josef