Notration

Glückskrümel
rieseln mir in den Schoß
blind tasten
meine Fingerspitzen
sie zu bergen
für magere Zeiten

Kommentare:

Der Emil hat gesagt…

*grummel* Mach bitte aus den ...krümmeln doch Krümel ...

Bernd Balder hat gesagt…

Gut, wenn man sich in glücklichen Momenten dessen bewusst ist, dass es nicht immer so sein kann.
Ein schöner Text, der nachdenklich macht.

LG
Bernd

Deepseadiver hat gesagt…

...drum spare in der Zeit...

Eigentlich schade, sich in guten Zeiten schon wieder auf die schlechteren vorzubereiten.

Und doch, die Reife lehrt es uns...

Ein Lächeln - von M. zu M.

herbst.zeitlosen hat gesagt…

dank an alle und spezial für Emil:
das war der Supergau, auf den ich die ganze Zeit gewartet habe - und noch dazu in der ersten Zeile: Krümel mit zwei mm (Haken mit ck hab ich schon abgehakt). Du bist ab jetzt mein Blog-Lektor! Hau rein!:o) von Herzen

Flugworte hat gesagt…

ich danke dir. für deine worte zeilen die umarmen leise christin

herbst.zeitlosen hat gesagt…

willkommen auf meinem blog, christin

Der Emil hat gesagt…

Obwohl so'n Glückskrümmel nach Fukushima auch was hat - was strahlend poetisches ...

herbst.zeitlosen hat gesagt…

:o)))

veredit hat gesagt…

es ist wichtig den krümel zu genießen, aufheben ist ja schlecht, es sei denn in so einem wundervollen text, wie diesem hier - dann hat man wirklich später auch noch was davon, da ja hier, die schönen erinnerungen "konserviert" sind ..

na und die mageren zeiten, machen die krümel eben so kostbar ... ♥ ganz lieber gruß dir

Juergen Kuehn hat gesagt…

Danke
"für mageren Zeiten",
in denen Krümel Glück erwecken.

Gruß J.