Stoßgebet

Wenn ich gläubig wäre – vielleicht bin ich es und kann es nur nicht glauben –
dann würde ich folgende Worte an ES richten :

DU

Schenk mir Einfachheit
Zwei ungeteerte Wege genügen
Den dritten lass verwildern

Schenk mir die Einsicht
Auch durch dunkle Augengläser
Meinen Weg zu erkennen

Schenk mir Weitsicht
Die eine Blume nicht übersieht
Während sie den Berg betrachtet

Schenk mir ein Lächeln in den Augen
Für den Wanderer, der mir
Begegnet

Schenk mir ein Ziel
Das ich erreichen kann
Ohne mich unterwegs zu verlieren

Kommentare:

grenzen-los-zeit-los hat gesagt…

DIESES Gebet bete ich mit ... LG Ursa

Wortgarage hat gesagt…

Klar und berührend und weitsichtig und auf welche Art und Weise auch immer, aber zuversichtlich glaubend.
Liebe Grüsse von
Hermann Josef