loslassen

wir packen ein

Kindheitsgeschichte in Kartons
verblasste Erinnerungen
deine anders als meine
und doch ähnlich
so wie wir
Gefühlshumus der Frühlingsspitzen treibt
Sandkörner die aus Schuhen fielen
endlos durchwachte Nächte
dein Wachsen
in mir

wir packen ein
und retten was zu retten ist
aus einem alten Leben
in ein neues

für Marie - ganz spontan und ziemlich sentimental

Kommentare:

Bernd Balder hat gesagt…

... manchmal der beste, der einzige Weg.

>>Gefühlshumus der Frühlingsspitzen treibt

sehr schön!

LG
BeBa

Deepseadiver hat gesagt…

Oh...!

Herzlich
M.

Irmi hat gesagt…

Sollen wir einpacken - mitnehmen in die Zukunft? In ein neues Leben? Oftmals ist es besser, die Vergangenheit in Tüten zu belassen.
Trotzdem: Danke für diese überlegenswerten Worte.
Liebe Grüße
Irmi

herbst.zeitlosen hat gesagt…

@Irmi: die Kindheit kommt immer mit, wenn man erwachsen wird, ob in Kartons oder in Tüten. Man verliert nie ganz das Band zu den Eltern, es gilt Gutes, Bewährtes zu bewahren und Neues aufzubauen. Das ist nicht immer leicht ... vor allem, neue Beziehungswege zu finden ist nicht immer leicht.

@ alle: Danke für den "Resonanzboden"!

walter hat gesagt…

ein schaukasten, der wär auch fein,
da paßt so manches schicksal rein.
denn in der schachtel eingezwängt,
fühlt sich die kindheit eingeengt

:-)))
ein lieber gruß
walter
:-)

Blumenfreund hat gesagt…

Manchmal ist es nötig einzupacken, zu ordnen und loszulassen. Klammern hilft nicht, das tötet. Und wenn man dann nach Jahren wieder auspackt, zusammen, dann sind es wunderschöne Erinnerungen. Die Zeit läßt sie strahlen. So ist es am besten.

Gruß
Christine

Deepseadiver hat gesagt…

Christines Kommentar trifft es sehr gut, in meinen Augen.

Unsere Begleiter auf spiritueller Ebene sagen zu dem Thema:
"Erst wenn du etwas, das nicht funktioniert, vollständig loslässt, kann eine Heilung eintreten. Was du loslässt, kehrt entweder geheilt zu dir zurück, oder es wird durch etwas besseres ersetzt."

Auch wenn ich auf der spirituellen Ebene nicht so trittsicher bin wie andere, beeindruckt mich die schlichte Logik dieser Aussage.

Zurückschauen sei aber erlaubt.
Mit einem Lächeln auf den Lippen...

Dein
M.

herbst.zeitlosen hat gesagt…

Hm, dieses Blog scheint sehr zu animieren! *lach*

Wir packen weiter ein in Kisten für den Umzug. Schaukästen kommen dann irgendwann später, wenn's was Besonderes auszustellen gibt. Wir schauen uns alles nochmal an und misten aus, und dann, ab in die Zukunft … auf zu neuen Mutter-Tochter-Taten :)

Anonym hat gesagt…

alles sehr spannend für mich wie Du, Moni, den Auszug von Marie empfindest.
Ob ich das SO je auch erleben werde, schau'n wir mal. Du hast sehr schöne, sentimentale Worte dafür gefunden.
Ich denke, du weißt wer hier schreibt...
Alles ist gut so wie es ist!

herbst.zeitlosen hat gesagt…

@ Anonym: Ich weiß nicht wirklich, wer du bist.
Aber - ich mag kleine, unerforschte Gebiete ... :)
Also, danke.

Looking for Siddhartha hat gesagt…

Ich habe Dein Blog als Link bei Jürgen gefunden. Dein Art zu schreiben ist schön, sehr viel Harmonie, sehr viel Leben!

Schöne Grüsse von

Renée

herbst.zeitlosen hat gesagt…

Danke Renée und willkommen auf meinem Blog

schreibtalk hat gesagt…

Oh! Chapeau!