es musste so kommen ...

abgefackelt
weißglühend verzischt
im schnee verkohlt

der tatort wartet
todmüde
auf spurensicherung


           ~.~

Kommentare:

LadyArt hat gesagt…

...und es geschah wieder und immer wieder,
der himmel erglühte, in buntesten farben und der maßlose reichtum, der sich hier in fontänen in die himmel ergoss, machte mich sprachlos...

alles gute zum neuen jahr...

wünscht
gabriele

veredit hat gesagt…

... hoffentlich sind es nicht gleich alle guten wünsche und gedanken, sondern nur der alljährliche wahnsinn.

das jahr gut und farbenfroh für dich

herzlichst
isabella

schöngeist for two hat gesagt…

Die Spuren der Hinterlassenschaft des Feuerwerks
Vom Feiern
der Wahnsinn einer Nacht
Müde ihn zu beseitigen
was schön war ist vernichtet im äusserlichem
doch geblieben die Erinnerungen vom Geschehen
des Jubels in uns
beseitigung wie wenn nichts gewesen wäre
Die Schritte verlaufen sich in der Spiegelglattheit der Spur
Wohin weis keiner

walter hat gesagt…

...abgefackelt, verzischt, verkohlt - doch nicht zur gänze zerstört!...,wenn schon kein trost, so zumindest aussichten auf ein neues jahr...
ganz herzliche grüße aus wien
walter
:-)

herbst.zeitlosen hat gesagt…

@ walter: willkommen auf meinem Blog und ebenfalls Grüße, nach Wien.

Juergen Kuehn hat gesagt…

Mir ist,
als hörte ich das Wort,
das verkohlt und tatenleer
im weißen Nichts verglüht.
J.