nachts

komm
sing mit mir ins dunkel
so lang
bis hoffentlich der tag
seine lichtgranaten wirft
ins gewirr der straßen

was weiß ich
was weißt du
 
kann sein
die sonne verkriecht sich
schwärzt ihr gesicht
rauft sich das haar
verbirgt den kopf im schoß
und klagt
und gibt kein morgen
für den tag

komm
lach mit mir ins dunkel

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Wir müssen und sollen immer wieder hoffen, daß der neue Tag die Nacht vertreibt.
Und mit dem neuen Tag kommen auch wieder neue, positive Gedanken.
Schöne Worte. danke dafür.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Irmi

grenzenloswort-los hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Deepseadiver hat gesagt…

Who cares about tomorrow?

Das Leben findet jetzt statt, in diesem Augenblick. Wenn die Leuchtgranaten morgen früh nicht explodieren, wer will dann schon sagen müssen "schade um die Zukunft"?

"Danke für den Augenblick" ist die Parole.

Was ich übrigens auch dir hiermit entgegenrufe!

>:)O<

schöngeist for two hat gesagt…

ins Dunkel hinein lachen und es hallen zu hören
so kann es der Tag der kommt auffangen nach Stunden

liebe grüsse Elke

ahora hat gesagt…

gemeinsam wartet es sich leichter auf den hellen Tag.
Tolles Gedicht.

Liebe Grüße
Barbara